Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Wenn du meinst, dein Thema passt nirgends richtig...
Antworten
Benutzeravatar
Tiggerchen
.....
Beiträge: 1510
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Tiggerchen »

Hallo zusammen,

ich habe keine Ahnung, wo das Thema am besten hingehört, es kann also gerne verschoben werden, wenn es nicht passt.

ES geht um Randy. Wir haben Donnerstag einen Termin in der TK, Einfache Fahrtzeit 50Minuten oneway. Randy hat so eine große Angst, das er wirklich alles gibt. Pilllern, knödeln, brechen (wenn er vorher gefressen hat). Aber wir müssen da leider immer durch.

Nun soll es Donnerstag so heiß (31 grad) bei uns werden, das ich zweifle, ob der kleine Kerl nicht eh schon genug gestresst ist, und dann noch die krasse Hitze. Ich habe zwar eine Klimaanlage im Auto, aber es soll Nachmittags auch schwere Unwetter geben, also rechne ich mit einer schwülheißen Luft. Leider haben wir auch keine möglichkeit das Auto irgendwo im Schatten zu parken, dass es nicht knalle heiß beim einsteigen ist.

Randy geht es nicht akut schlecht, aber irgendetwas heckt er aus. Er erbricht öfter und frisst phasenweise schlechter. Weswegen einmal die Zähne und ein Blutbild kontrolliert werden sollten.

Wie würdet ihr entscheiden? Warscheinlich bekommen wir dann erst einen Termin in zwei oder drei Wochen. Einerseits wäre mir wohler, wir warten bis es kühler ist. Aber wir haben Sommer, was ist, wenn es dann wieder so heiß ist? Ich bin da tatsächlich hin und her gerissen..
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Benutzeravatar
FlashErase
Bauchiflauscher
.....
Beiträge: 1719
Registriert: Fr 26. Mai 2023, 10:41
Usertitel: Bauchiflauscher
Wohnort: Sachsen
Alter: 61

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von FlashErase »

Macht Euer Tierarzt keine Hausbesuche?
Da ich meinen beiden den Streß im Auto auch nicht zumuten möchte, bestelle ich ihn immer zu mir. Das kostet bei ihm nur 8€ extra und das ist es mir wert.
Zwei Coonies aus Sachsen

Bild

Kastrationspate von Sandy, Markos, Maeve, Schnurri, Star, Maddie und Koko

Früher oder später muß man sich eingestehen, daß ein Partner kein vollwertiger Ersatz für eine Katze ist

Benutzeravatar
Soenny
.....
Beiträge: 5132
Registriert: Mi 8. Dez 2021, 07:57
Wohnort: zwischen Bonn und Köln
Alter: 58

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Soenny »

Wir haben es bisher immer so gemacht, daß ich oder wenn wir zu zweit waren die Begleitung, nach der Behandlung ins Auto ist, mal paar Minuten Klima auf volle Pulle an und dann erst mit Katzie aus der Praxis ins Auto, das hat immer ganz gut geklappt.
❤️ Ich helfe den Straßenkatzen, bitte helft mit: www.wir-helfen-strassenkatzen.de❤️
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Helft den Streunerkatzen "Garagen-Gang"! ICH HELFE!

Benutzeravatar
Annette
.....
Beiträge: 18995
Registriert: Mi 18. Jul 2018, 15:24

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Annette »

Tiggerchen hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2024, 08:58


Randy geht es nicht akut schlecht, aber irgendetwas heckt er aus. Er erbricht öfter und frisst phasenweise schlechter. Weswegen einmal die Zähne und ein Blutbild kontrolliert werden sollten.
In dem Fall würde ich warten und nach Möglichkeit einen Termin am frühen Morgen machen.
"... et la terre est plate! :naegel: "
______________________________________________________________
LG, Annette mit Louis + Matti und dem Plummerich auf der anderen Seite

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
.....
Beiträge: 2216
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Khitomer »

Tiggerchen hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2024, 08:58
Randy geht es nicht akut schlecht, aber irgendetwas heckt er aus. Er erbricht öfter und frisst phasenweise schlechter. Weswegen einmal die Zähne und ein Blutbild kontrolliert werden sollten.
Ich würde fahren. Bei deiner beschreibung mit erbreche. Würde ich einen schall vom bauch machen lassen. Ruf an und frag, ob die das bei dem termin mit machen können. alles gute.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Benutzeravatar
Tiggerchen
.....
Beiträge: 1510
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Tiggerchen »

Morgens gibt es leider bei ihm keine Termine da er morgens nur operiert, und Hausbesuche macht ein Tierarzt aus einer großen Tierklinik leider auch nicht. Ich kenne ihn zwar schon seit mehr als 10 Jahren (oh gott, meine drei werden alt :)) ) Aber trotzdem ist das ein bisschen weit.

Ultraschall ist kein Problem bei denen. Wenn es nötig ist, wird das sofort gemacht, deswegen fahre ich auch so gerne zu denen. Die ganze Zeit ist der Sommer irgendwie kein Sommer, bis man dann doch zum Tierarzt muss/möchte :traurigguck:
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Benutzeravatar
Kristanca
Nordlicht
....
Beiträge: 1281
Registriert: Di 4. Nov 2014, 09:39
Usertitel: Nordlicht

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Kristanca »

Ich bin ehrlich, ich sehe da bei einem klimatisierten Auto keine Probleme. Ich würde den Termin definitiv wahrnehmen.
Bild

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
.....
Beiträge: 2216
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Khitomer »

War da nicht was mit gabapentin, was hier manche Katzen zur beruhigung auf der fahrt bekommen? Ruf deinen ta an und frag.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Peso
Exil-Kubaner
.....
Beiträge: 5373
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 11:50
Usertitel: Exil-Kubaner
Wohnort: Pangäa

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Peso »

Wie alt ist Randy?

Ich bin unter gleichen Bedingungen mit einem 11-jährigen Kater gefahren, Fahrzeit einfach 45min.
Nochmal täte ich es, außer in Akutsituationen, nicht. Der Kater war absolut platt, als wir wieder zuhause waren. Ich war unendlich dankbar, daß wir nicht auch noch in einen Stau geraten sind.
Jüngere, grundsätzlich gesunde Tiere sind sicher etwas belastbarer. Mit einer nicht mehr ganz taufrischen Katze würde ich den Termin verschieben.

Benutzeravatar
Tiggerchen
.....
Beiträge: 1510
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Tiggerchen »

Randy ist 10.
Ich bin da auch hin und her gerissen...
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Benutzeravatar
Khitomer
Dompteur
.....
Beiträge: 2216
Registriert: Do 19. Jul 2018, 14:15
Usertitel: Dompteur

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Khitomer »

Du hast ein klimatisiertes auto. Was du beschreibst, hört sich für mich nach darm, pankreas, gallenblase, etwas in diese richtung an. Das kann sehr schmerzhaft sein.
Liebe Grüsse, Khito

Bild
__________________________________________________________
Katzen hinterlassen Spuren in deinem Herzen
__________________________________________________________
Von Tigern, Leoparden und einem Panther

Benutzeravatar
EmilPhil
ausreichend merkwürdig
.....
Beiträge: 4156
Registriert: So 26. Jan 2020, 18:32
Usertitel: ausreichend merkwürdig

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von EmilPhil »

Ich würde auch fahren. Erbrechen ist kein Spaß und kann letztlich auch zu einer Dehydrierung führen - bei warmem Wetter nicht gut. Wenn er ne Entzündung hat, hat er Schmerzen, siehe Khithomers Beitrag. Auto milde (!) klimatisieren, ggf. feuchtes Handtuch über den Kennel ( nicht abschließend, sondern nur quer rüber.
"They’re currently in an alien terrain surrounded by millions of the most vicious creatures on planet. Humans.“
Newt Scamander

Benutzeravatar
nemesis
.....
Beiträge: 1904
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 14:20

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von nemesis »

Hast Du einen guten TA zur Hand, der naeher ist? Dann wuerde ich einen Termin bei dem ausmachen und die Zaehne ggf. auf Herbst verschieben - je nachdem wielange das letzte Dentalroentgen her ist. Ansonsten wuerde ich, sofern Du mit Hitze klarkommst, fahren.
Tiggerchen hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2024, 08:58
Einerseits wäre mir wohler, wir warten bis es kühler ist. Aber wir haben Sommer, was ist, wenn es dann wieder so heiß ist? Ich bin da tatsächlich hin und her gerissen..
Genau das. Bis mindesten Ende August ist immer mal wieder mit Hitze zu rechnen.
LG von nemesis mit Pummelzacken Odin und den Zwergen Khalida und Tokki
Prinzessin Lamia* fuer immer immer im Herzen
Bild

Futtermittelallergie - Odins Geschichte

Benutzeravatar
Tiggerchen
.....
Beiträge: 1510
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Tiggerchen »

@nemesis Nein, ich habe leider keinen Tierarzt hier im Umkreis dem ich vertraue... Und dem ich auch kompetenz zuschreibe :)) So schlimm das klingt. Momentan tendiere ich dazu, zu fahren. Er hat nur noch die 4 Eckzähne, aber auch die können Stress machen. Blus das erbrechen. Wobei es heute früh nicht war.. Aber trotzdem...

Ich habe zwar noc nicht alle Tierärzte hier im Kreis durch, und es gibt auch noch eine "Klinik" mit ca 20 Min fahrt, die kennen aber Randys Krankengeschichte überhaupt nicht. Ansonsten kannst du die kleineren TÄ hier im Umkreis alle in der Pfeife rauchen..

Schockdiagnose war mal zu Weihnachten, der Darm wäre bei Rooney aufgefädelt... Das ist aber nicht schlimm.. Da kommt bald eine lange Wurst raus... Als ich das in meiner TK gesagt habe, haben die nicht schlecht gestaunt, und stimmten mir zu, das sowas ein akuter Notfall ist, wenn er denn wirklich aufgefädelt wäre. Und die wollten damals auch die Bilder sehen, weil das könnten die sich nicht vorstellen...

Bei Motte war es mal (nur laut Tastbefund) ein massiv großer Lebertumor, und sie empahl dringend einen Ultraschall und dann ggf OP. Den Ultraschall gab es dann in "meiner" TK. Alles tipi topi. Schon der Tastbefund war alles ok, und im Ultraschall hat er mir dann alles gezeigt und erklärt...
Bei dem dritten TA hat Motte scheinbar etwas zu lange keinen Sauerstoff bei der Narkoseeinleitung bekommen.... SEit dem hat sie einen kleinen Tick...

Deswegen, mein Vertrauen hier in die kleinen Praxen ist momentan bei 0... So traurig das ist. Vorallem einer der TÄ ist nur 5Autofahrminuten weg... Aber dem gönne ich noch nicht mal die Solensia-Spritze von Motte...
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Benutzeravatar
Tiggerchen
.....
Beiträge: 1510
Registriert: So 15. Jul 2018, 13:38

Re: Zum Tierarzt bei großer Hitze?

Beitrag von Tiggerchen »

Ich habe den Termin nun verschoben. Leider ist er erst in einem Monat. Aber ich weiß, und das hat mir die TFA auch am telefon gesagt, wenn irgendwas ist, kann ich jederzeit zu einem anderen Kollegen kommen. Randy gehts jetzt wieder super.

Und es ist so extrem drückend, das möchte ich momentan vermeiden.
Bild


Liebe Grüße von Rooney, Randy, Lilly und meinem Sternenbärchen... Du bist unvergessen...

Antworten

Zurück zu „Sonstiges zum Thema Krankheiten“