Meine Mima hat Forl

... weil jeder einmal angefangen hat
Antworten
Mina1610
-
Beiträge: 2
Registriert: So 17. Mai 2020, 15:42

Meine Mima hat Forl

Beitrag von Mina1610 » So 17. Mai 2020, 17:41

Hallo, bin ganz neu hier und hoffe wird mir geholfen.Meine Katze wird 4 Jahre alt und hat schon eine Op hinter sich, im Januar sind 7 Zähne gezogen worden. Gestet war ich bei Tierarzt weil die erbricht ab und zu helles rosa (morgens) Bei Untersuchung ist wieder sehr starkes gingivitis festgestellt worden, und das das helles Erbrechen da von kommt oder es kann auch viraller Infekt sein. Gestern hat sie kortison spritze bekommen das die Entzündung zurück geht, ich soll es weiter beobachten und wen es wieder so sein sollte am besten in Tieklinikum wo auch Spezialisten da für sind und alle betroffene Zähne raus zu nehmen. Muss aber noch sagen meine Katze ist sehr gut drauf zeigt keine beschwerden. Hat jemand Erfahrung mit Forl? Lg an alle und tut mir leid mein Deutsch ist nicht gut hoffe aber ich werde verstanden.

Benutzeravatar
irlandfan
Zweifache Oberkatze
.....
Beiträge: 6202
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:09
In der Goldenen Stadt

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von irlandfan » So 17. Mai 2020, 19:23

Hallo und herzlich willkommen hier. Zum Thema FORL bist du bei uns richtig, denn es sind leider sehr viele Katzen davon betroffen. Es gibt heirzu auch eine eigenen Thread falls du mal schauen möchtest.

Falls deine Katze weiterhin behandelt werden muss, bist du am besten aufgehoben bei einem Zahnspezialisten oder in einer Tierklinik. Es ist in jedem Fall sinnvoll und notwendig, dass dort ein digitales Zahnröntgen-Gerät vorhanden ist, denn auch nicht sichtbar betroffenen Zähne können bereits an der Wurzel betroffen sein. Wo wurde sie denn operier? Vielleicht kommen die jetzigen Beschwerden davon, dass nicht alle betroffenen Zähne entfernt wurden.

Man sollte auch wissen, dass Katzen sehr gut darin sind, nicht zu zeigen wenn sie Schmerzen haben. Oft hilft da nur, wenn man seine Katze genau beobachtet und möglicherweise irgendwelche Verhaltensauffälligkeiten feststellt.

Gute Besserung für deine Mima.
Shanna und Mäxchen featuring Martina
Bild

Zwei Grauköpfe (Shanna und Max) und ihr buntes Treiben

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 8651
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von NicoCurlySue » So 17. Mai 2020, 19:32

Hallo Mina,

ich habe Dich gut verstanden und es ist prima, dass Du gleich geschrieben hast, dass Du in Deutsch nicht "perfekt" bist, dann wundert sich niemand.

Hast Du schon einmal unter den Erkrankungen bei FORL geschaut? Da gibt es sicher einiges Hilfreiche für Dich.

Es hört sich so an, als wärest Du bisher nicht bei einem Spezialisten für Zahnerkrankungen gewesen?

Ich habe hier 6 von 7 FORL Katzen, es gibt unterschiedliche Typen von FORL und auch unterschiedliche "Begleiterscheinungen". Bei vielen Katzen heilt es erst einmal schnell ab und es ist dann für lange oder manchmal auch kürzere Zeit gut.
Daher wird es auch unterschiedlich gehandhabt, ob sofort alle Zähne oder nur die betroffenen entfernt werden.

Mein Kater Findus hatte zusätzlich noch Calici-Viren und dadurch eine fiese chronische Rachen- und Zahnfleischentzündung. Hier hat dann letztendlich eine Kombination aus OPs, schulmedizinischer, homöpathischer und zusätzlich Blutegel-Behandlung geholfen.

Mit Cortison solltest Du vorsichtig sein. Das wird eigentlich nur in besonderen Fällen gegeben. Je nachdem, was die Ursache für die Entzündungen ist, kann das nämlich auch "nach hinten" losgehen.

Falls Du bisher noch nicht bei einem Spezialisten warst, würde ich das als nächstes unbedingt tun. Manchmal verbleiben auch Wurzelreste, wenn die Zähne nicht digital geröntgt wurden, um alles zu kontrollieren.

Lies vielleicht erst einmal, was Du hier findest, dann kannst Du vielleicht auch alle weiteren Fragen noch stellen.

Leider habe ich den link zu Dr. Rückert nicht hier, ich glaube, er hat auch etwas zu FORL geschrieben.

Aber vielleicht hilft dazu noch jemand anderes.

Ich hatte übrigens einen Abstrich machen lassen, als die Entzündung nicht abheilte, so wurden die Calici-Viren festgestellt. Dann kann man gezielter handeln.
Und betroffene Zähne müssen auf jeden Fall hinaus.

Oh je, ich hoffe, das war jetzt nicht alles zu durcheinander. :idee:

Hinzugefügt nach 1 Minute 17 Sekunden:
Ah prima, Irlandfan hat schon geantwortet. Von mir auch ein herzliches Willkommen und gute Besserung Deiner Mima.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Benutzeravatar
Claudia
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 10379
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:13
Berlin
Alter: 51

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von Claudia » So 17. Mai 2020, 20:38

Herzlich willkommen auch von mir!

Mit Links zu Dr. Rückert kann ich helfen.
2016: https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/d ... 3&ID=19730
2017: https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/d ... 3&ID=20102
2018: https://www.tierarzt-rueckert.de/blog/d ... 3&ID=20507

Alles Gute für euch!
Freundliche Grüße von Claudia
Neuanfang - oder: Wir sind (wie) Hund und Katz.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 8651
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von NicoCurlySue » So 17. Mai 2020, 20:50

Na, wusst' ich's doch. :D Danke!
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Mina1610
-
Beiträge: 2
Registriert: So 17. Mai 2020, 15:42

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von Mina1610 » Mo 18. Mai 2020, 17:04

Hallo , vielen Dank für eure Rückmeldungen, ich denke das es am besten ist einen Spezialisten aufzusuchen, ich wollte noch warten aber nächste woche habe ich Urlaub und werde versuchen Termin zu bekommen in Tierklinik 50 km von mir entfernt aber das ist glaube ich besser.Das schlimmste für mich ist die wieder unter Narkose zu versetzen weil die Op war erst im Januar, habe nicht gedacht das es so schnell geht. Mit Cortisol war das erste mal und hoffe letztes Mal, ich bin selber dagegen. Hoffe das es klappt mit Termin für nächste woche und das es für Mima aufwärts geht,
Lg und noch einmal Dankeschön

Benutzeravatar
Reni2016
Deko-Dosi
.....
Beiträge: 6101
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:34
Leipziger Land
Alter: 48

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von Reni2016 » Mo 18. Mai 2020, 21:09

Liebe Mina,
das ist eine gute Entscheidung, in die Tierklinik zu fahren, hoffentlich bekommst du einen Termin in deinem Urlaub :daumen: . Ich drücke fest die Daumen, dass es deiner Katze danach besser geht und dass auch abgeklärt werden kann, warum sie ab und zu erbricht.
Gute Besserung für die Maus!
Liebe Grüße von der Odi 👣
mit Reni 🐾🐾 und Hanni 🐾🐾


Bild


Und hier findet ihr mehr von uns: Mit Ursel fing alles an...

Benutzeravatar
irlandfan
Zweifache Oberkatze
.....
Beiträge: 6202
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 10:09
In der Goldenen Stadt

Re: Meine Mima hat Forl

Beitrag von irlandfan » Mo 18. Mai 2020, 21:55

Wenn es geht, schau zu, dass du gleich einen Termin bekommst zum Röntgen mit der anschließenden Option für eine OP. So muss deine Mima nur einmal in Narkose gelegt werden.

Viel Glück!
Shanna und Mäxchen featuring Martina
Bild

Zwei Grauköpfe (Shanna und Max) und ihr buntes Treiben

Antworten

Zurück zu „Anfängerfragen“