Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Antworten
NicoCurlySue
.....
Beiträge: 7460
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 23. Feb 2019, 10:28

Hallo Miteinander,

ich war eben mit Sue bei der TÄ. Sie hat eine Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb. Nun gibt es verschiedene Vorgehensweisen:

1. Der Versuch, durch eine Feinnadel-Aspiration genügend Zellen zu bekommen, um untersuchen zu können, ob gut- oder bösartig.
2. Direkt eine OP mit Entnahme des "Knubbels" mit mehr oder weniger von außen.

Die TÄ erklärte mir, bei einer Feinnadel-Aspiration könne es passieren, dass man nicht genügend Material bekommt.

Der Knubbel ist nicht klar abgegrenzt zum Untergrund und liegt auch nicht ganz dicht unter der Haut, so dass es mit der F-A schwierig sein könnte.
Da Sue heute auch Blut abgenommen und Blutdruck gemessen bekommen hat und sich eh schon so aufgeregt hat, haben wir heute nichts mehr weiter gemacht.

Außerdem muss ich entscheiden, ob ich es vor Ort bei der TÄ, die auch Findus behandelt und zu der ich viel Vertrauen habe, machen lasse oder in der TK Hofheim, wo sie direkt auch eine Onkologie haben.
Meine TÄ würde mit einer weiteren TÄ zusammen operieren.
Sie arbeiten auch mit der TK Hofheim zusammen, es wäre also kein Problem im Bedarfsfall auch später noch dorthin zu wechseln.
Meine TÄ schilderte, dass Hofheim bei der ersten OP eher auch gleich sehr viel drumrum mit heraus schneiden, sie in der Praxis erst einmal weniger.

Klar ist, dass man natürlich erst bei der OP sieht, wie es genau gemacht werden kann.

Was würdet Ihr machen?

Vielen Dank für Eure Tipps.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Lightfoot
..
Beiträge: 253
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Lightfoot » Sa 23. Feb 2019, 10:34

Ich wurde mit Sue zur TK Hofheim fahren, Zweitmeinung und sie haben Erfahrungswerte. Wenn sie entscheiden OP dann sofort, je früher desto besser.
Hier wurde ich wirklich Onkologen ran lassen.

Alles Gute - dass es sich als was komplett harmloses herausstellt

Benutzeravatar
IceVajal
C8H10N4O2 Lover
.....
Beiträge: 3985
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 17:20
Essen
Alter: 51

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von IceVajal » Sa 23. Feb 2019, 10:39

Ich würde auch gleich in die TK. Das sie in der TK mehr entfernen, wird wohl auf Erfahrungen beruhen... Auch wenn man nicht darüber nachdenken will, aber sollte es Komplikationen geben, ist die TK einfach besser ausgerüstet und auch personell besser aufgestellt.
Bild
Patenkatzen Balu, Beauty & Bijou von den http://galdanacats.com, Sprout Sen.
von CACS & Marie von den Cats at Andros

Benutzeravatar
Jorya
.....
Beiträge: 1836
Registriert: So 15. Jul 2018, 10:35
Berlin
Alter: 40

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Jorya » Sa 23. Feb 2019, 10:53

Wie schon drüben geschrieben, mein Jaimy hat auch einen Knubbel. Jedoch ist der wirklich weich und ich kann ihn auch vom "Untergrund" abheben, ist also wirklich nur im Unterhautgewebe, fühlt sich an wie ein Gelantine-Klumpen. Er hat ihn jetzt seit ca. vier Jahre, mal etwas größer mal kleiner...

Da er an den Rippen ist und wir schon Katzen mit Fibrosarkom hatten, war ich sofort beim Tierarzt, der dann eine Feinnadel-Aspirtaion gemacht hat, wo rauskam dass nur ein Fett-Lipom ist.

Bei dir würde ich davon abhängig machen, wie groß das Teil ist, kann man es umfassen oder ist es irgendwo fest? Wenn es irgendwo fest ist, würde ich auch dazu tendieren, raus damit... Wobei ich dann schauen würde, dass das ein Experte macht. Bei uns war es damals leider so, dass es die Haustierärztin gemacht hat und wohl nicht weiträumig genug geschnitten hat, jedenfalls kam es bei Felix damals nach ca. sechs Monaten wieder....

Ist es allerdings wie bei uns, vom Untergrund "ablösbar" und eindeutig im Unterhautgewebe, würde ich erst mal eine Feinnadel-Aspiration machen.

Der Knubbel ist nicht klar abgegrenzt zum Untergrund und liegt auch nicht ganz dicht unter der Haut ich habe noch mal gelesen bei dir... da würde ich auch lieber zum Experten gehen.
Liebe Grüße
Annika mit den zwei Fellnasen Mocca, Jaimy und Caruso im Herzen

Bild
unsere Geschichten

Mietzen- & Menschen Glücklichmachzeug

Eva
...
Beiträge: 926
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 21:12

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Eva » Sa 23. Feb 2019, 10:54

Ich würde es von der Katze abhängig machen.
Mit einer jungen, ansonsten gesunden Katze würde ich wohl gleich in die Tierklinik fahren, aber auch nur dann, wenn sie so zugänglich sind, dass weitere Therapiemaßnahmen (wie Chemo- oder Strahlentherapie) im Bedarfsfall kein Problem sind.
Bei meinen kranken oder alten Katzen würde ich bei meiner Tierärztin den Tumor entfernen lassen.
Eine Feinnadel-Aspiration würde ich nur bei einem damit sehr erfahrenen Tierarzt durchführen lassen.
Liebe Grüße
Eva
Unsere Videos

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 7460
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 23. Feb 2019, 11:06

Danke schonmals für Eure Antworten!

Sue wird im Mai 8 Jahre alt.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Lightfoot
..
Beiträge: 253
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Lightfoot » Sa 23. Feb 2019, 11:18

Habt ihr ein Röntgenaufnahme der Lunge gemacht? Wie sieht es aus mit Blutwerte ?

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 7460
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 23. Feb 2019, 11:20

Röntgenaufnahme haben wir noch nicht gemacht. Und das Blut ist zur Untersuchung teilweise eingeschickt. Ich habe alles Mögliche dafür in Auftrag gegeben, auch in Absprache mit meiner THP.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

JFA

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von JFA » Sa 23. Feb 2019, 11:39

Wenn du Hofheim in der Nähe hast und Sue fahrt- und behandlungskompatibel ist, würde ich gleich dahin fahren.

Unabhängig davon - wenn es machbar ist, würde ich immer zuerst schauen, worum es sich bei dem Gewächs handelt, bevor man operiert (neben der Aspiration ist evtl. auch eine Biopsie möglich). Sonst schneidet man u.U. umsonst, zu viel oder zu wenig weg - alles Mist.

Ich hab meinem Kater damals wegen einem solchen Knubbel eine Riesen-OP zugemutet, die an der nachfolgenden Spondylose bestimmt nicht ganz unschuldig war, weil sehr viel Muskelgewebe am Oberschenkel entfernt wurde. Im Endeffekt hat es sich als völlig harmloses Lipom rausgestellt. Infiltrativ wachsend, deswegen im Tastbefund anderer Eindruck und der Rat, so schnell wie möglich alles großflächig zu entfernen.
Würde ich nie wieder so machen.

Benutzeravatar
Petra-01
..
Beiträge: 282
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 23:13
Alter: 59

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Petra-01 » Sa 23. Feb 2019, 17:51

Ich glaube auch es ist schwierig zu entscheiden und von Fall zu Fall und von Katze zu Katze verschieden.

Aber ich habe ja auch gerade eine Pflegekatze bei der die Milchleiste komplett entfernt wurde wegen Verdacht auf Tumor.
Vorher waren Blutwerte gut und Lunge röntgen hat keine negativen Ergebnisse gebracht.

Ich hätte lieber erst mal geschaut was das für Veränderungen an den Zitzen sind.
Und mir wäre auch lieber gewesen erst mal die zwei veränderten Stellen zu entnehmen.

Aber Tierärzte gehen da wohl gerne auf Nummer Sicher und entnehmen die komplette Milschleiste.
In diesem Fall wäre diese große und aufwändige Op eigentlich nicht nötig gewesen da es nur Zysten waren.
Eine kleinere und schonendere op wäre möglich gewesen.

Hier also ganz klar ein Votum für eine vorherige Biopsie wenn möglich.
Petra-01 mit den Sternenkatzen: "Paul, der beste für immer!", "Herzenskater Indi" und "Hi-Maus-Ilse" die leider verschwunden ist aber in meinem Herzen einen festen Platz behält. Und aktuell mit Gräfin Mausi, der Zicke Pippilotta und dem Pflegekater Klausi.

Benutzeravatar
Medea
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 17:17
Hünstetten

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Medea » Sa 23. Feb 2019, 18:10

Ich würde auch direkt nach Hofheim fahren, schon deshalb, weil die dort unglaublich viel Erfahrung haben.
Liebe Grüße, Medea mit Emily und Amira und meinen Sternchen für immer im Herzen

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 7460
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 23. Feb 2019, 18:59

Ich danke Euch sehr für die Antworten!

Ich fasse zusammen, ob ich alles richtig verstanden habe. Tendenz im Moment:

- Lunge röntgen (wohl vor allem?)
- Hofheim
- Entweder Aspiration oder Biopsie.

Was wäre noch mit einem Ultraschall? Davon hatte die Ärztin heute auch irgendwie gesprochen.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Lightfoot
..
Beiträge: 253
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Lightfoot » Sa 23. Feb 2019, 19:08

Letzte Woche habe ich eine Freundin begleitet.Ihre Katze hatte Krebsverdacht

Blutanalyse mit fast allen Werten usw
Lunge geröntgt
Herz US

dann ab ins CT, anhand der CT wurde aber Krebs ausgeschlossen :herz:

Wenn Krebs bestätigt worden wäre, hätte man dann Vorort Biopsie oder OP entschieden.

NicoCurlySue
.....
Beiträge: 7460
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 13:09
Alter: 55

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von NicoCurlySue » Sa 23. Feb 2019, 19:09

Um welchen Krebs hätte es sich dann gehandelt?

CT war heute gar nicht im Gespräch.
Eva-Maria und die Sieben Lieben
Bild
Sue, Nico, Curly, Linus, Sophia, Findus, Journey
Die Sieben Lieben - endlich auch vertreten! zum Nachlesen:Blutegeltherapie bei Gingivitis und Stomatitis (Calici-Viren)

Lightfoot
..
Beiträge: 253
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 18:03

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Lightfoot » Sa 23. Feb 2019, 19:14

Was für ein Tumor, war nicht klar, sie wollten feststellen Krebs oder kein Krebs. Dazu ist CT an sich ganz gut. (vermutet wurde Impfsarkom)

Das ist hier Standard bei der TK, wenn CT bestätigt Krebs dann geht es weiter.
So ist es schonend, natürlich Narkose aber lieber Narkose als eine sinnlose OP.

(wir hatten auch bei einer meiner Katzen - Verdacht Krebs in der Nase. CT brachte hervor - keins).

Benutzeravatar
Barbarossa
Foreneigentum ;-)
Foreneigentum ;-)
Beiträge: 3503
Registriert: So 30. Okt 2011, 20:50
Südhessen
Alter: 54

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Barbarossa » Sa 23. Feb 2019, 19:39

NicoCurlySue hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 18:59
Ich danke Euch sehr für die Antworten!

Ich fasse zusammen, ob ich alles richtig verstanden habe. Tendenz im Moment:

- Lunge röntgen (wohl vor allem?)
- Hofheim
- Entweder Aspiration oder Biopsie.

Was wäre noch mit einem Ultraschall? Davon hatte die Ärztin heute auch irgendwie gesprochen.
Als ich mit Matzi in Hofheim war, ist die TÄ sehr strukturiert vorgegangen. Wir sind jeden ihrer geplanten Schritte genau durchgegangen, und ich konnte alle meine Fragen stellen. Dann erst begannen die Untersuchungen. Wenn sich nichts geändert hat, dann arbeiten dort Profis, die eine sichere Diagnose stellen, ohne alle zur Verfügung stehenden diagnostischen Möglichkeiten zwingend auszuschöpfen und dich arm zu machen. So habe ich das damals wenigstens erlebt. Wir hatten aber eine Wartezeit von gut 3 Wochen. Allerdings habe ich den Termin auch nicht als dringend dargestellt. An Krebs hatte ich bis zum Untersuchungsergebnis nämlich keine Sekunde gedacht.

Ich drücke Sue die Daumen, dass sie was harmloses hat, das gut behandelt werden kann. :grins_gelb:
Viele Grüße
von meinen Sternchen Matzi 01.05.98-05.05.14 und Moritz 01.05.98-25.11.16, von Tinka und Kai
Bild

Meine Fotos kommen von: Ipernity

Benutzeravatar
Medea
-
Beiträge: 31
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 17:17
Hünstetten

Re: Umfangsvermehrung kurz vor dem Brustkorb, direkt operieren oder erst Feinnadel-Aspiration?

Beitrag von Medea » So 24. Feb 2019, 09:06

Ich habe Hofheim auch als strukturiert und professionell kennengelernt. Jeder Schritt wird mit pro und contra und auch Kosten besprochen und erst dann wird gehandelt.
Liebe Grüße, Medea mit Emily und Amira und meinen Sternchen für immer im Herzen

Antworten

Zurück zu „Gut- und bösartige Tumore“